Branche

Wirtschaftszahlen

Rund 45.000 Menschen arbeiten direkt für die deutsche Geflügelwirtschaft und erwirtschaften dadurch Einkommen von etwa 1,7 Milliarden Euro jährlich. Bezieht man zudem indirekte und induzierte Effekte mit ein, steigt die volkswirtschaftliche Bedeutung der Branche noch einmal deutlich.

Hintergrund
mehrweniger

 

Insgesamt sind rund 45.000 Personen in der deutschen Geflügelwirtschaft direkt beschäftigt. Sie erzielen daraus Einkommen von rund 1,7 Milliarden Euro in direkten Effekten, woraus 0,6 Milliarden Euro an öffentlichen Einnahmen resultieren. Damit befindet sich die Geflügelwirtschaft volkswirtschaftlich in einer vergleichbaren Größenordnung wie die Holz- und Papierherstellung, die Bekleidungsindustrie oder der Kohlebergbau. Insgesamt macht die deutsche Geflügelwirtschaft jährlich einen Umsatz von etwa 1 Milliarde Euro mit Konsumeiern und Eierprodukten sowie 9,5 Milliarden Euro mit Geflügel und Geflügelfleischprodukten.

Zusätzlich gehen von der Geflügelwirtschaft Nachfrageimpulse auf ihre Zuliefererbranchen aus, insbesondere den Großhandel und die Futtermittelindustrie. Bezieht man die Wertschöpfung der Zulieferer in die Berechnungen mit ein, steigt die ökonomische Bedeutung der Geflügelwirtschaft weiter: Mehr als 4,6 Milliarden Euro beträgt die Summe, wenn man auch das indirekt generierte Einkommen hinzuzählt – fast dreimal so viel wie das in der Geflügelwirtschaft selbst geschaffene Einkommen. Die Zahl der gesicherten Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie ist mit 83.269 Stellen auch nahezu doppelt so hoch wie die direkt in der Geflügelwirtschaft geschaffenen Arbeitsplätze.  

Legt man zu Grunde, dass die Einkommen der Geflügelwirtschaft und der Zuliefererbranchen teilweise wiederum ausgegeben werden und weitere Nachfrageimpulse erzeugen, zeigt sich der noch höhere positive Einfluss der Branche auf die deutsche Volkswirtschaft. Denn durch sogenannte induzierte Effekte steigt die Zahl der gesicherten Arbeitsplätze, die der Geflügelwirtschaft zugerechnet werden können, auf insgesamt 169.873 Stellen in Deutschland – mit einer Wertschöpfung aus Einkommen von rund 8,6 Milliarden Euro und öffentlichen Einnahmen von 3 Milliarden Euro.

Multimedia
mehrweniger
Infografik zeigt, welchen Einfluss die deutsche Geflügelwirtschaft auf die Volkswirtschaft in Hinblick auf Beschäftigung, Brutto-Wertschöpfung und öffentliche Einnahmen hat.
Blog
mehrweniger

 

von Dr. Ferdinand Pavel, DIW Econ, 06. März 2014

„Die deutsche Geflügelwirtschaft spielt eine zentrale Rolle für die Volkswirtschaft in Deutschland“

Die deutsche Geflügelwirtschaft leistet jedes Jahr einen wichtigen ökonomischen Beitrag zur Volkswirtschaft in Deutschland. DIW econ, das Beratungsunternehmen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), hat sich diesen im Rahmen einer ökonomischen Studie genauer angesehen. Und kommt zu interessanten Ergebnissen.

Die Geflügelwirtschaft in Deutschland steht für eine Branche mit mehreren tausend, meist selbstständigen und in Familienbetrieben tätigen, Geflügelhaltern genauso, wie für zahlreiche Arbeitsplätze auf allen Erzeugungsstufen, angefangen bei den Brütereien bis hin zur Schlachtung, Verarbeitung und Vermarktung von Geflügelfleisch und Eiern. Die wirtschaftliche Bedeutung dieser direkten Effekte aber auch die Auswirkungen auf die vor- und nachgelagerten Bereiche wurden durch DIW Econ umfassend ausgewertet. Dabei zeigt die Studie auf, dass der deutschen Geflügelwirtschaft eine weitaus größere Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft zukommt, als ein erster Blick auf die direkt beschäftigten Mitarbeiter und die direkt in der Branche erzielte Wertschöpfung vermuten ließe. Dies wird insbesondere dann deutlich, wenn man die Nachfrageimpulse berücksichtigt, die die Geflügelwirtschaft auf ihre Zulieferbranchen ausübt. Denn im Vergleich mit anderen Branchen, weist die deutsche Geflügelwirtschaft eine gemessen am Umsatz sehr hohe Vorleistungsquote auf. Somit fallen die indirekten Effekte vergleichsweise hoch aus. Im Ergebnis spielt die deutsche Geflügelwirtschaft daher nicht nur selbst eine wesentliche ökonomische Rolle für die deutsche Volkswirtschaft, sondern sie ist gleichzeitig ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für zahlreiche vor- und nachgelagerte Branchen, deren eigener volkswirtschaftlicher Beitrag im besonderen Maße auch von der wirtschaftlichen Leistung der deutschen Geflügelwirtschaft abhängt.

Infografik zeigt, welchen Einfluss die deutsche Geflügelwirtschaft auf die Volkswirtschaft in Hinblick auf Beschäftigung, Brutto-Wertschöpfung und öffentliche Einnahmen hat.
Downloads
mehrweniger
Downloads

Laden Sie hier die Präsentation herunter:

Hier können Sie die Präsentation zum Thema sehen. Bedenken Sie bitte, dass Slideshare ein internes Trackingsystem verwendet und Ihre Daten analysiert werden könnten.

Präsentation ansehen
Präsentation Wirtschaftszahlen von Infopool
Ähnliche Artikel

Erzeugung Preise